Heimisches Superfood

Heimisches Superfood: regional, lecker und gesund!

Bist du auch schon dem Wahn der exotischen Superfoods verfallen? Chia-Samen, Goji-Beeren oder Matcha-Pulver gehören für viele inzwischen zu den beliebtesten Zutaten.

Dafür werden sie meist vom anderen Ende der Welt in unsere Supermärkte transportiert und dort teuer verkauft. Doch der lange Transportweg und die teuren Exoten müssen nicht sein, denn der Blick in den eigenen Garten zeigt: Heimisches Superfood ist genauso gut!

Diese sind nicht nur frischer und vitaminreicher als die meist getrockneten Exoten, sie schonen auch den Geldbeutel – vom ökologischen Fußabdruck ganz zu schweigen. Wenn du also das nächste Mal dein Müsli oder Smoothie zubereitest, schau nicht allzu weit in die Ferne: Auch hierzulande gibt es eine bunte Auswahl an regionalem Superfood!

Superfood aus dem eigenen Garten

Blaubeeren

Blaubeeren sind wahre Alleskönner: Sie unterstützen mit ihrem anti-bakteriell wirkenden Vitamin C und E deine Abwehrkräfte, lindern Entzündungen und sind getrocknet, auch ein gutes Hausmittel gegen Durchfall. Für diese blauen Wunderbeeren darfst du die exotischen Alternativen getrost im Regal liegen lassen!

Äpfel

Das beliebte Obst ist ein echtes Superfood! Nicht von ungefähr kommt schließlich der Spruch „An Appel a day keeps the doctor away“! Viele Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe machen den Apfel so wertvoll, außerdem kurbelt er mit seiner Säure die Verdauung an.

Spinat

Schon Popeye wusste, dass Spinat richtig Kraft bringt. Ob ihm auch wohl klar war, dass Spinat wichtiger Eisen- und Magnesium-Lieferant ist und dadurch unsere Knochen und Zähne stärkt? Das leckere Gemüse lässt sich perfekt als Salat oder in Nudelsoßen integrieren.

Walnüsse und Leinsamen

Leinsamen sind eine günstige Alternative zu den exotischen Chia-Samen und mindestens genau so wertvoll: Voll mit essenziellen Omega- 3 – Fettsäuren und Ballaststoffen sättigen sie sehr gut und liefern dem Körper wichtige Bausteine zur Zellerneuerung. Ähnliches gilt auch für die Walnuss, die stärkend auf unser Herz-Kreislauf-System einwirkt und den Blutdruck senkt.

Du siehst auch die Walnuss ist ein wahres Allround- Talent in Sachen Gesundheit! Ins Müsli gestreut, in Brot eingebacken oder in Smoothies gemixt, entfalten die Leinsamen ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Weißkohl

Das Wintergemüse ist ein super Vitamin C- Lieferant in der dunklen Jahreszeit. Bereits 200 g decken unseren Tagesbedarf. Vitamin C ist ein absoluter Booster für unsere Abwehrkräfte. Durch das enthaltene Kalium werden Herz und Nerven gestärkt, der Stoffwechsel im Gang gebracht und der Wasserhaushalt reguliert.

Alles Eigenschaften, die auch unser heimisches Superfood kann: Kamillentee beispielsweise wirkt beruhigend und hilft nach einem stressigen Tag dabei zu entspannen. Tee aus Löwenzahn kurbelt den Kreislauf sowie die Verdauung an und wirkt blutdrucksenkend. Die Tasse Tee kann also auch super mit heimischen Kräutern und Blüten schmecken – inklusive gesundheitsfördernder Wirkung.

Fazit

Superfoods aus dem eigenen Garten können den Speiseplan durchaus bereichern und ganz neue Geschmacks­erlebnisse vermitteln. Probier es einfach mal aus!

Meine Rezeptideen mit heimischen Superfood:

Heimisches Superfood, Rezeptzauber
Bunter Brokkolisalat
Heimisches Superfood, Rezeptzauber
IMMUNBOOSTER ROHKOST MIT KAROTTEN UND INGWER
Heimisches Superfood, Rezeptzauber
LINSENGEMÜSE


4 thoughts on “Heimisches Superfood”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.