Kräuterquark

Kräuterquark, Rezeptzauber

KRÄUTERQUARK MIT FRISCHEN KRÄUTERN– EIN DIP FÜR VIELE Gerichte

Egal ob zum Fleischgericht, zur Kartoffel, als Brotbelag oder als gesunder Snack mit Rohkost zum dippen- Kräuterquark geht irgendwie immer.

Ein Kräuterquark ist mal eben auf die Schnelle zubereitet, das Schöne ist, man benötigt nur wenige Zutaten. Egal ob Knoblauch- Tomatendip (klick auf das Bild) oder ein selbst gemachter Kräuterquark, Dips sind einfach für viele Gerichte und Anlässe nicht wegzudenken.

Kräuterquark, Rezeptzauber
SELBSTGEMACHTER TOMATENDIP MIT KNOBLAUCH

Kräuterquark selber machen – so einfach geht’s

Die Basis für den Kräuterquark können entweder Magerquark oder die reichhaltigeren Varianten sein. Allgemein gilt, je fettiger der Quark, desto vollmundiger, cremiger, aber auch kalorienhaltiger wird dein Kräuterquark. Ich habe einen tollen Tipp für einem kalorienarmen, cremigen Kräuterquark für dich.

Cremiger Kräuterquark ganz ohne Sahne

Für den Kräuterquark, verwende ich immer einen Magerquark. Zum anrühren verwende ich immer Mineralwasser-, ja du hast richtig gelesen, durch die Kohlensäure wird der Quark schön cremig und das ganz ohne Sahne- man schmeckt es hinterher auch nicht heraus. Achte darauf, dass du ein Mineralwasser verwendest, welches viel Kohlensäure hat.

Frische Kräuter in allen Variationen

In einem Kräuterquark gehören natürlich auch viele Kräuter. Ganz typisch für Kräuterquark ist die Verwendung von Schnittlauch und Petersilie. Aber auch Dill, Minze, Kerbel oder Kresse schmecken im Kräuterquark hervorragend. Besonders lecker ist ein bunter Kräuter-Mix.

Beim Zusammenrühren von Kräuterquark ist erlaubt, was dir schmeckt! Das gilt sowohl für zusätzliche Gewürze wie Paprika, Chili und Curry als auch für die Auswahl der Kräuter. Je nach Lust und Laune gebe ich gerne auch noch 1 Knoblauchzehe mit in dem Kräuterquark.

Tipp: Falls man keine frischen Kräuter zu hause hat, kann man alternativ auch die tiefgekühlten Kräuter verwenden.

Kräuterquark – köstliche Varianten

Schon der schnelle Klassiker mit Kräutern pur schmeckt wunderbar. Aber wie wäre es mal mit ein wenig Abwechslung?

Pep deinem Kräuterquark doch einfach mal etwas auf. Versuche es mal mit gewürfelter Paprika, Möhrenraspeln, Radieschen oder klein geschnittener Lauchzwiebel. Dein Kräuterquark sieht dadurch nicht nur gut aus- ganz nebenbei hast du auch einen höheren Nährstoffgehalt gezaubert.

Kräuterquark lässt sich spielend leicht zum gesunden Eiersalat umwandeln. Einfach 2 Eier hart kochen, auskühlen lassen, klein schneiden und unter dem Kräuterquark mischen- superlecker und kalorienarm!

Kräuterquark – so wird’s gemacht:

Kräuterquark, Rezeptzauber

Kräuterquark

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Gericht Dip
Land & Region Deutsche Küche
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Magerquark
  • 100 ml Mineralwasser viel Kohlensäure
  • 1 Zwiebel
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Handvoll Schnittlauch
  • ½ Paprika rot
  • ½ Paprika gelb
  • Pfeffer
  • Salz

Anleitungen
 

  • Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Schnittlauch und Petersilie fein hacken.
  • Paprika waschen und klein schneiden, Zwiebel würfeln.
    Kräuterquark, Rezeptzauber
  • Den Quark mit Mineralwasser glatt rühren.
  • Die gehackten Kräuter und Paprikawürfel unter den Quark rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Kräuterquark, Rezeptzauber
Keyword Dip, Kräuterquark

Tipp: Dein Kräuterquark schmeckt noch besser, wenn du ihn eine Stunde vorher zubereitest. Ich rühr gleich immer eine große Menge zusammen, so habe ich gleich einen Brotbelag- Tomate drauf und fertig.

Der Kräuterquark schmeckt super mit:

Kräuterquark, Rezeptzauber
LAUGENGEBÄCK AUS DINKELVOLLKORNMEHL
Kräuterquark, Rezeptzauber
HÄHNCHENROULADEN AUS DEM BACKOFEN
Kräuterquark, Rezeptzauber
KARTOFFELSPALTEN AUS DEM BACKOFEN

Gefällt dir meine Seite? Dann folge mit gerne auf Pinterest, um wirklich nichts zu verpassen.



3 thoughts on “Kräuterquark”

Kommentar verfassen