Linsengemüse

Linsengemüse, Rezeptzauber

Linsen für mein Linsengemüse richtig kochen und zubereiten

Es ist grundsätzlich immer empfehlenswert, Linsen vor der Zubereitung zu waschen, um eventuelle restliche Verschmutzungen zu entfernen.

Linsen können vor dem Kochen eingeweicht werden, müssen es aber nicht. Für Linsen mit langen Garzeiten ist es sinnvoll, sie vorher einzuweichen, da sich so ihre Garzeit verkürzt. Kleinere Linsen müssen nicht eingeweicht werden, da sie beim Kochen sonst schnell zerfallen.

Wie viel Linsen braucht man pro Person?

Je nachdem, welches Gericht du zubereiten möchtest, variiert die empfohlene Menge an Linsen.

Möchtest du eine Suppe oder einen Salat zubereiten, empfehle ich dir 50-70 Gramm pro Person. Bilden Linsen deine Hauptzutat, kannst du dich an 100 g orientieren.

Linsen richtig kochen

Flüssigkeitsmenge

Als Faustformel gilt, dass Linsen in der doppelten Wassermenge gekocht werden sollten.

Garzeit von Linsen

Die Garzeit von Linsen variiert je nach Sorte der Linsen. Rote und gelbe Linsen benötigen 10-15 Minuten, bis sie gar sind. Braune Tellerlinsen brauchen mit einer Garzeit von 45-60 Minuten deutlich länger.

Linsen neigen zudem dazu, beim Kochen zu schäumen. Sobald das Wasser aufkocht, kannst du die Hitze des Herds soweit reduzieren, dass das Wasser gerade noch so köchelt. Dabei wird kein Deckel mehr benötigt.

Tipp: Wenn du die Linsen bereits in gesalztem Wasser kochst, bleiben sie härter und platzen nicht auf. Das hat den großen Vorteil, dass die Linsen ihre Form beibehalten und so z. B. besser für Salate verwendet werden können.

Linsen aufbewahren

Gekochte Linsen können bis maximal sieben Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Rohe Linsen können luftdicht verschlossen, an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort problemlos ein Jahr lang gelagert werden.

Gekochte Linsen einfrieren

Fülle die gekochten Linsen oder das Linsengericht dafür in ein gut verschlossenes, geeignetes Gefäß. Portioniere am besten die Menge, damit du nicht zu viel auftauen musst.

Tipp: Die zusammengefrorenen Linsen lösen sich ganz schnell voneinander, wenn du sie mit heißem Wasser übergießt. Daher sind sie schnell Einsatzbereit.

Linsen bieten nahezu endlose Möglichkeiten!

Egal ob als Linsengemüse, im Salat, als Curry oder in der Suppe! Linsen eignen sich für vielerlei Gerichte und sind einfach und schnell zubereitet. Im Grunde unterscheiden sich die verschiedenen Linsensorten bei der Zubereitung nur in der Garzeit. Geschmacklich gibt es zwischen den verschiedenen Sorten deutlich größere Unterschiede, weshalb es sich lohnt, sie durchzutesten!

Linsengemüse

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g rote Linsen
  • 400 ml Wasser
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1/2 Kopf Brokkoli
  • 2 große Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Möhren schälen und in Würfel schneiden. Paprika waschen, halbieren, innen putzen und ebenfalls in Würfeln schneiden.
  2. Den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen zerteilen.
  3. Den Brokkoli und die roten Linsen in Salzwasser 5 Minuten bissfest garen und durch ein Sieb abgießen.
  4. Zwiebel und den Knoblauch schälen und zerkleinern. Die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.
  5. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Möhren- und Paprikawürfel hinzugeben und bissfest garen, Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls hinzufügen und glasig dünsten.
  6. Anschließend die Linsen, Brokkoli und die Lauchzwiebel zu dem gegarten Gemüse geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, gehackte Petersilie unterheben.

Lasst euch mein Linsengemüse schmecken! Ich freue mich sehr über euer Feedback zum Rezept.

Dazu passt:

Linsengemüse, Rezeptzauber
FRIKADELLEN MIT HAFERFLOCKEN

Hier findest du noch ein weiteres Rezept mit roten Linsen

Linsengemüse, Rezeptzauber
SALAT AUS ROTEN LINSEN

Gefällt dir meine Seite? Dann folge mit gerne auf Pinterest oder Twitter, um wirklich nichts zu verpassen.



2 thoughts on “Linsengemüse”

Kommentar verfassen