Quark-Öl-Teig-Brötchen

Quark-Öl-Teig-Brötchen, Rezeptzauber

Quark-Öl-Teig-Brötchen mit Vollkornmehl

Quark-Öl-Teig-Brötchen sind eine schnelle Alternative zu klassischen Sonntagsbrötchen- einfach und mit Geling- Garantie!

Die perfekte Grundlage für herrlich duftende Ruck-Zuck-Brötchen ist ein vielseitiger Quark-Öl-Teig! Für den Quark-Öl-Teig braucht man keine 10 Minuten Vorbereitungszeit und schon sind die Frühstücksbrötchen im Ofen. In 10 Minuten im Ofen, in 20 Minuten aus dem Ofen, in 30 Minuten auf dem Tisch. Ist schnell oder?

Quark-Öl-Teig was kommt rein?

Für den Teig brauchst du logischerweise Quark und Öl, dadurch bekommen deine Brötchen die besondere Konsistenz. Dazu kommen die üblichen Verdächtigen wie Mehl, Backpulver, Öl, Milch und natürlich etwas Salz.

Das Grundrezept ist sehr wandelbar, ich habe einen Teil Vollkornmehl beigemischt, du kannst auch das helle Mehl komplett durch ein Vollkornmehl austauschen, dann musst du die Flüssigkeitsmenge etwas erhöhen.

Mit Mohn, Sesam, Leinsamen, Kürbis- oder Sonnenblumenkernen werden die Brötchen superlecker. Die Brötchen schmecken auch noch am nächsten Tag gut und werden nicht so schnell trocken.

Länger satt mit Quark-Öl-Teig-Brötchen

Quark-Öl-Teig-Brötchen sind nicht nur lecker, der enthaltende Quark ist auch ein guter Eiweißlieferant. Durch das Eiweiß (Protein) bist du viel schneller und länger satt.

Wenn du das helle Mehl durch ein Vollkornmehl austauscht, hast du nicht nur einen höheren Nährwert, auch einen höheren Ballaststoffgehalt. Ballaststoffe quellen im Magen auf und sorgen so für eine lang anhaltende Sättigung. Versuch es einfach mal mit der Vollkornvariante- es lohnt sich!

Süße Quark-Öl-Teig-Brötchen

Wenn du lieber süße Brötchen möchtest, dann kannst du deinem Teig auch noch 2 Esslöffel Zucker untermischen. Belegt mit Frischkäse und etwas Marmelade- besonders lecker. Falls du ein schönes Rezept für eine selbst gemachte Marmelade suchst, klick einfach auf das Bild!

Quark-Öl-Teig-Brötchen, Rezeptzauber
APFEL-KARAMELL-KONFITÜRE OHNE GELIERZUCKER

In drei Schritten zum perfekten Quark-Öl-Teig

Lass mich noch mal ein paar Worte zum Quark-Öl-Teig verlieren. Der Teig ist wirklich kinderleicht zusammengerührt. Es gibt da trotzdem ein paar Punkte, die es zu berücksichtigen gibt:

1. Unbedingt zu Magerquark greifen. Warum? Magerquark kommt mit weniger als 10 % Fett aus und ist damit trockener als seine fettreichen Verwandten, sonst wird der Teig zu schmierig.

2. Geschmacksneutrale Öl wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl schmecken deutlich besser als zum Beispiel Olivenöl.

3. Quark-Öl-Teig nicht zu viel bearbeiten. Wer zu viel knetet, riskiert einen „schmierigen“ Teig.

Ruck-Zuck-Brötchen aus Quark-Öl-Teig

Quark-Öl-Teig-Brötchen

In 10 Minuten im Ofen, in 20 Minuten aus dem Ofen, in 30 Minuten auf dem Tisch. 
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Backen
Land & Region Deutsche Küche
Portionen 7 Stück

Zutaten
  

Für den Teig

  • 150 g Magerquark
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Dinkelmehl
  • 10 EL Milch 1,5 % Fett
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL Salz

nach Bedarf

  • Kerne (Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam, Kürbiskerne)

Anleitungen
 

  • Mehl, Backpulver, Salz und eventuell weitere trockene Zutaten gut miteinander vermischen.
    Quark-Öl-Teig-Brötchen, Rezeptzauber
  • Quark, Öl und Milch unterrühren und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn er zu trocken ist, noch etwas Milch dazugeben.
  • Teig in gleich große Stücke teilen und zu Brötchen formen.
    Quark-Öl-Teig-Brötchen, Rezeptzauber
  • Nach Wunsch mit etwas Milch bestreichen und die Brötchen mit Körner oder Samen bestreuen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) für 15- 20Minuten backen.
    Quark-Öl-Teig-Brötchen, Rezeptzauber
Keyword Brötchen, Quark-Öl-Teig

Viel Spaß beim Backen!

Die Quark-Öl-Teig-Brötchen schmecken am besten frisch aus dem Ofen. Du kannst den Teig aber auch weiterverarbeiten zu Stockbrotteig ohne Hefe oder als Pizzateig.

Schnelle Aufbackbrötchen

Übrig gebliebenes Gebäck kannst du problemlos einfrieren und bei Bedarf kurz aufbacken. Wenn du die Brötchen vorbereiten möchtest, empfiehlt es sich, die geformten Brötchen-Rohlinge einzufrieren. Vor dem Frühstück dann einfach aus dem Gefrierfach nehmen, kurz antauen lassen und nach Anleitung backen. Fertig ist der schnelle Brötchen-Genuss!

Quark-Öl-Teig-Brötchen schmecken auch mit einem Tomatendip

Quark-Öl-Teig-Brötchen, Rezeptzauber
SELBSTGEMACHTER TOMATENDIP MIT KNOBLAUCH

Gefällt dir meine Seite? Dann folge mit gerne auf Pinterest, um wirklich nichts zu verpassen.



3 thoughts on “Quark-Öl-Teig-Brötchen”

Kommentar verfassen