Scharfes Gemüsecurry

Scharfes Gemüsecurry

Heute habe ich mal wieder ein fleischloses Rezept für euch. Das Gemüsecurry ist schön scharf und macht lange satt.

Gerade in der kalten Jahreszeit kommt mir ein bisschen schärfe gerade richtig, um den Stoffwechsel anzuregen, aber auch damit mir als Frostbeule endlich mal warm wird.

Ein ähnliches Rezept, nur mit Fleisch habe ich hier schon veröffentlicht. Das Gemüse-Hähnchencurry enthält genau wie das scharfe Gemüsecurry einen hohen Gemüseanteil, probiert es einfach mal aus.

Bei der Zubereitung schau gerne, dass du das Gemüse nicht überragst, sonst verschenkst du wichtige Nährstoffe, die du bestimmt gut gebrauchen kannst.

Die Schärfe kannst du natürlich selber variieren, am besten fängst du erst mit einem halben Esslöffel Currypulver an und tastest dich langsam an die Schärfe ran. Alternativ kannst du das Currypulver auch durch eine fertige Currypaste austauschen.

Scharfes Gemüsecurry

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 150 g Champignons
  • 10 g Erdnüsse
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 200 g Jasminreis
  • 1 Bio Limette
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • Salz nach Geschmack
  • 1 EL Rapsöl

Anleitungen
 

  • Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf 350 ml heißes Wasser füllen, salzen und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.
  • Enden der Zucchini entfernen, Zucchini längs vierteln und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Paprika halbieren, Kerne entfernen und Paprikahälften in mundgerechte Stücke schneiden. Champignons je nach Größe vierteln oder halbieren. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • In einem hohen Rührgefäß Kokosmilch, 1 EL Curry (oder nach Geschmack), miteinander verrühren.
  •  1 EL Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen und Zucchini, Paprika, weißen Teil der Frühlingszwiebeln und Champignons für 3 Min. scharf anbraten, dabei gelegentlich umrühren.
  • Hitze etwas reduzieren, Pfanneninhalt mit dem Curry-Kokosmilch-Mix ablöschen und weitere 8 – 10 Min. köcheln lassen, bis die Soße etwas dicker wird und das Gemüse weich ist. Limette heiß abwaschen und danach halbieren. Soße nach der Garzeit mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  • Reis auf tiefe Teller geben und Curry dazu anrichten. Mit grünem Teil der Frühlingszwiebeln und Erdnüssen bestreuen.

Guten Appetit!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating