Tipps für ein starkes Immunsystem

Tipps für ein starkes Immunsystem

Das feuchtkalte Schmuddelwetter draußen und die trockene Heizungsluft drinnen machen dem Immunsystem sehr zu schaffen. Gerade jetzt ist es besonders wichtig, die körpereigene Abwehr durch eine vitaminreiche Ernährung zu stärken.

Hier ein paar Tipps, wie du mit natürlichen Lebensmitteln die Grippesaison besser überstehen kannst.

Mein persönlicher Superstar Ingwer

Als Superstar unter den natürlichen Lebensmitteln gilt Ingwer. In China seit mehr als 2000 Jahren als Heilmittel genutzt, gibt es das bekömmliche Wurzelgewächs bei uns mittlerweile in jedem Supermarkt. Ingwer enthält unter anderem Eisen, Vitamine, Kalzium und Kalium.

Medizinisch bedeutsam sind jedoch seine ätherischen Öle und Scharfstoffe. Ob diese Inhaltsstoffe tatsächlich eine antivirale und antibakterielle Wirkung haben, wie angenommen, ist zwar noch nicht eindeutig durch Studien erwiesen. Jedoch sorgen die Scharfstoffe definitiv für eine bessere Durchblutung. Wissenschaftler nehmen an, dass dadurch Entzündungsbotenstoffe verstärkt abtransportiert werden und darum Erkältungssymptome schneller abklingen.

Da, wie bei vielen anderen Lebensmitteln auch, dass Beste gleich unter der Schale sitzt, solltest du Ingwer nicht schälen. Am besten, du schneidest von der bräunlichen Knolle feine Scheiben ab – etwa ein bis zwei Zentimeter pro Liter – und übergießen das Ganze mit kochendem Wasser. Alternativ kannst du Ingwer auch raspeln und das Aufgussgetränk mit Honig und geriebener Zitronenschale verfeinern. Beide Zutaten haben einen zusätzlichen antimikrobiellen Effekt.

Hier findest du Rezepte mit Ingwer:

Tipps für ein starkes Immunsystem, Rezeptzauber
IMMUNBOOSTER ROHKOST MIT KAROTTEN UND INGWER

Knoblauch als natürliche Wunderwaffe gegen Infektionen

Der stark riechenden Gewürz- und Heilpflanze wird ebenfalls eine antibakterielle und antivirale Wirkung nachgesagt. Der im Knoblauch enthaltene Inhaltsstoff Allicin kann hervorragend Infektionen bekämpfen. Klinische Studien zeigen, dass sich durch eine regelmäßige Knoblauch-Aufnahme Erkältungskrankheiten verhindern und geringfügig verkürzen lassen. Als Faustformel gilt: Nehmen Sie nur das ein, was Ihnen bekommt und Ihr Wohlgefühl steigert… Egal was andere dazu sagen!

Tipps für ein starkes Immunsystem, Rezeptzauber
SELBSTGEMACHTES KRÄUTERÖL

Mythos heiße Zitrone

Durch das kochende Wasser wird das hitzeempfindliche Vitamin weitgehend zerstört, also wertlos. Der Mythos um die „heiße Zitrone“, die ja bekanntlich viel Vitamin C enthält, wäre damit wohl aufgedeckt.

Besser ist es daher, wenn du vitaminreiches Obst und Gemüse roh oder nur leicht gedünstet isst. Frisch gepresste Säfte oder Smoothies eignen sich ebenso. Neben Zitrusfrüchten und Orangen enthalten Beeren, Kiwis, Paprika und Brokkoli viel von dem Radikalfänger Vitamin C.

Doch ganz sinnlos ist die heiße Zitrone bei einer akuten Erkältung nicht: Die natürliche Säure regt die Schleimhäute an und steigert damit das Wohlbefinden. Heiße Flüssigkeiten sind grundsätzlich bei einer Erkältung gut, weil sie die Durchblutung fördern und Immunzellen so besser überall hingelangen. Schleim löst sich und die Symptome werden gelindert.

Hühnerbrühe

Und was ist mit Omas guter alter Hühnerbrühe, die bei Erkältung wahre Wunder wirken soll?

Tatsächlich gibt es heute erste Anhaltspunkte für eine immunmodulierende und antientzündliche Wirkung, wobei klinische Studien wie bei den meisten anderen natürlichen Heilmitteln fehlen. Nahrhaft ist eine Hühnerbrühe aber auf jeden Fall.

Die Kombi macht’s

Einzelne Lebensmittel sind natürlich keine Wundermittel! Ingwer, Knoblauch, Hühnersuppe & Co. können deinen Körper aber stärken und den Heilungsprozess unterstützen. Der größte Effekt stellt sich ein, wenn du verschiedene Maßnahmen kombinierst. Dabei steht an erster Stelle immer die körperliche Schonung.

Bleib gesund!



1 thought on “Tipps für ein starkes Immunsystem”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.